Bayern spaltet

Bayern spaltet die Deutschen. Zumindest wenn es darum geht, dort zu wohnen. Rund 21 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, in den deutschen Südosten zu ziehen. Das hat die GfK herausgefunden. Damit ist der Freistaat neben Hamburg das beliebteste Bundesland. Allerdings sagen auch 13 Prozent, dass sie auf keinen Fall nach Bayern gehen wollen.

Die Nürnberger Marktforscher wollten wissen, wohin die Deutschen am liebsten ziehen wollen, wenn sie ihr eigenes Bundesland verlassen müssten. Wenig überraschend würden die meisten am liebsten in der Region bleiben. Bremer wollen nach Niedersachsen, Bayern nach Baden-Württemberg und Brandenburger nach Berlin.

Berlin steht auch bei den 14 bis 29-Jährigen ganz oben auf der Liste. 22 Prozent aus dieser Altersgruppe würden hier gerne wohnen. Auf Platz 2 folgt Hamburg mit 16 Prozent. Die Hanseaten dürfen sich ohnehin über das Ergebnis freuen. Zusammen mit Bayern sind sie das beliebteste Bundesland, werden aber weitaus seltener als No-Go-Area genannt.

Posted in Statistik aktuell Tagged with: , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*