The Panda-strike

Weil es sich hier um ein Thema aus dem Bereich IT und Marketing handelt, habe ich den Beitrag mal in Marketenglish übersetzt, damit auch ITler und Marketing-Strategen ihn verstehen. Die deutsche Version davon gibt es hier.

Früher gab es die Kirche als wichtisten opinion leader. Heute haben wir Google. Was Google nicht findet, geht im World Wide Web unter. Eine riesiges Business hat sich deshalb rund um Search Engine Optimization (SEO) und Google-Rank-Analytics gebildet.

Doch aktuell ist kein Business as usual. Google hat das Panda-Update gelauncht. Laut Angaben des Search-Engine-Giganten sollen weniger als zehn Prozent der Websites deutlich von den Änderungen betroffen sein. Außerdem gehen damit nicht automatisch Traffic Verlust einher, denn direkter Traffic, Social Traffic und Super-Longtail Traffic bleiben ja unberührt. Trotzdem: Das Update ist ein Topic auf allen Special-Interest-Sites zum Thema Internet-Business.

Grau: Aktuelles Gewicht bei der Google-Suche. Rot: Absoluter Rückgang in Indexpunkten. Rote Linie: Prozentualer Rückgang. Quelle: Searchmetrics.deNach einem Ranking der searchmetrics GmbH hat es besonders die Microsoft-Tochter Ciao.de getroffen. Die Berliner SEO-Consultants ranken Sites nach dem Erfolg bei der Google-Search.

Für die Grafik habe ich mir aus der Analyse der Berliner mal die sechs Sites mit dem höchsten Rückgang in deren Performance Index rausgesucht. Grau ist dabei die Zahl der Points nach dem Launch des Panda-Updates, rot die Änderung zur Vorwoche.

Statt rund 895.000 hat die Online-Community Ciao.de nun nur noch rund 369.000 Points, das sind fast 60 Prozent weniger. Auch sonst hat es vor allem Seiten ohne echten Content getroffen wie wer-weiss-was.de oder gutefrage.net und dessen Tochter helpster.de.

Grau: Indexpunkte in der Vorwoche; Blau: Zugewinn durch Panda-Update; Blaue Linie: Veränderung in Prozent. Quelle: Searchmetrics GmbHDagegen konnten vor Content-lastige Sites deutlich gewinnen. Ganz vorne liegt Golem.de, dass in der Übersicht von Searchmetrics den höchsten Zuwachs von Points hatte. Auch prozentual legt die Golem deutlich zu.

Prozentual noch stärker ist der Anstieg bei Android.com, pikanterweise eine Site aus der Google-Family. Obwohl wie gutefrage.net eine Social Network ist Facebook der zweitgrößte Gewinner. Der Statistiker-Blog wurde leider nicht analysiert.

Posted in Statistik aktuell Tagged with: , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*