Die Fußballtrikotfarbstatistik

Mancher regelmäßige Leser des Statistiker-Blogs könnte jetzt denken, ich sei ein großer Fußball-Fan, wenn ich jetzt schon wieder eine EM-Statistik bringe. Tatsächlich verfolge ich die meisten Fußball-Ereignisse nur am Rande. Aber dabei stellen sich immer wieder Fragen, die sich meistens statistisch leicht beantworten können. Beispielsweise, welche Mannschaften am häufigsten Deutscher Meister waren, wenn man alle wichtigen Meisterschaften zusammenzählt, über Fußball und Zufall und den Erfolg Deutschlands bei wichtigen Turnieren. Aber immerhin habe ich mich zuletzt ja auch mit einigen sehr ernsten Themen wie CO2 und CO2-Äquivalenten, Welthunger und dem Bevölkerungswachstum beschäftigt.

Nun also wieder Fußball-EM, aber diesmal aus einem etwas anderen Gesichtspunkt. Hintergrund war, dass ich festgestellt habe, dass Deutschland diesmal wieder in sehr klassischen weiß-schwarzen Trikots spielt, während England und Österreich sich von dieser Farbkombination verabschiedet haben. England zu ganz in weiß, Österreich zu Rot und Weiß, wobei Weiß und Schwarz mittlerweile zumindest wieder das Auswärtstrikot ist.

Allerdings habe ich es nicht ganz so detailliert gemacht, sondern nur die Trikots ohne Hosen nach ihrer Hauptfarbe unterschieden, also Gelb, Blau, Rot, Grün und Weiß. Exotischere Farben gibt es seltener, spontan fallen mir vor allem die Niederlande mit Orange ein, die sich aber nicht qualifiziert haben. Bei dieser WM sind es also nur diese Farben, wobei ich kleinere Abstufungen wie Blauweiß (Slowakei) der Hauptfarbe zugeordnet habe, in diesem Falle Blau.

Meine Quelle war übrigens das Panini-Album meiner Kinder, in Zweifelsfällen habe ich Wikipedia zur Rate gezogen. Beispielsweise sind in dem Album die Belgier mit einem fast schwarzen Trikot abgebildet, in Wikipedia sieht man aber die Rotanteile überwiegen, was meines Wissens auch die klassische Farbe der Mannschaft ist. Auch die Slowakei ist im Heft überwiegend weiß dargestellt, laut Wikipedia aber vor allem blau.

Fußball EM Trikots nach Farbe

Trikots der Fußball EM-Teilnehmer nach hauptsächlicher Farbe. Quelle: Eigene Erhebung auf Basis des Klebebildchen-Albums meiner Kinder

Weiß spielen insgesamt drei Mannschaften, neben Deutschland und England noch Polen (Weiß und Rot). Ebenfalls dreimal gibt es gelbe Trikots (Schweden, Ukraine und Rumänien). Seltener ist nur Grün, abgesehen natürlich von allen Farben, die gar nicht auftauchen. Grün spielen nur die Iren, die dafür gleich doppelt, nämlich als Nordirland und Republik Irland. Deutschland hatte früher übrigens grüne Auswärtstrikots.

Häufiger gibt es Blau, nämlich vier Mal (Italien, Frankreich, Slowakei und Island), doch die beliebteste Farbe schlechthin ist natürlich Rot. Das könnte auch daran liegen, dass Farben oft überwiegend rot sind, beispielsweise die der Türkei, Albaniens, der Schweiz, Österreichs und Portugals.

Insgesamt wird der Farbvergleich natürlich wenig beachtet, für die Industrie wichtiger ist nicht die Farbe des Trikots, sondern des Sponsors. In der Region Nürnberg, in der ich lebe, ist das natürlich auch ein Zweikampf, nämlich zwischen den beiden hier ansässigen Ausrüstern Puma und Adidas, wobei Adidas dank des größeren Budgets meist deutlich besser abschneidet, so zuletzt auch bei der Fußball-WM 2014.

Infografik: Welche WM-Ausrüster auf die richtigen Teams gesetzt haben | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Tagged with: , ,
0 comments on “Die Fußballtrikotfarbstatistik
1 Pings/Trackbacks for "Die Fußballtrikotfarbstatistik"
  1. […] über exotische Statistiken wie die Klärschlammverwertungsstatistik oder die Aufgliederung von Fußballtrikots nach Farbe […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .